Kindliche Sprachentwicklung:

Hiermit wollen wir Ihnen neben den eingangs erwähnten Behandlungsmethoden einen kleinen Überblick  über die kindliche Sprachentwicklung in den ersten entscheidenden Lebensmonaten und -jahren geben. Falls Sie Fragen hierzu, oder zu den anderen Behandlungsbereichen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Die Aussprache/Artikulation:

  • Die Artikulation entwickelt sich im Zusammenhang zum Wortschatz

  • Zunächst werden im Alter von ca. 1,6  - 1;11 Jahren Laute erlernt, die mit den Lippen und mit der Zunge gebildet werden (m,b,p,d,t,n), danach erfolgt das Erlernen verschiedenster Konsonanten, wobei immer mehr Lautverbindungen gelingen

  • Im Alter von 3;0 bis 3;11 Jahren sollte das Kind schon viele Konsonanten sprechen können, z.B. auch die Laute /g/ und /k/ in Zusammenhang mit verschiedenen Lautverbindungen

  • das /sch/ und das bayerische Zunngenspitzen /r/, in Verbindung mit anderen Konsonanten (z.B. im Wort Straße) und die korrekte Aussprache der Laute /s/ und /z/, sind meist erst am Ende des Lauterwerbs realisierbar (Zischlaute werden zwar oftmals schon ab einem Alter von   2;5 bis 3 Jahren erworben, dürfen aber zunächst noch fehlgebildet werden; sog. Lispeln)

Wortschatz/Satzbau/Grammatik:

  • Im Alter von 2 Jahren spricht das Kind mindestens 50 Wörter

  • zwischen dem 24. und 30. Lebensmonat kommt es zum sog. "Wortschatzspurt", es werden nun ca. 500 Wörter gesprochen

  • das Kind fängt nun an, verstärkt Dinge in Beziehung zueinander zu setzen und  in Zwei- oder Dreiwortsätzen zu sprechen; die Verbzweitstellung wird erworben

  • zwischen dem 30. und 36. Lebensmonat entwickeln sich die Grammatik und der Satzbau fortlaufend; es erfolgt der Gebrauch der Artikel der/die/das, das Kind spricht in der ersten und zweiten Person (Ich laufe..., Du nimmst...),  verwendet bereits die Vergangenheitsform von Verben und formuliert Nebensätze

  • zwischen 3;6 und 4 Jahren kommt es zur  "Wortschatzexplosion", das Kind spricht nun ca. 1200 Wörter, es bildet Haupt- und Nebensätze und verwendet fast immer die Verben korrekt

  • im Alter zwischen 4 und 5 Jahren findet der Übergang vom Symbolspiel zum komplexen Rollenspiel statt; das Kind tauscht sich durch sog." Inhaltssprache" in Gesprächen aus

Nähere Informationen erhalten sie auch über die abgebildeten Flyer des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie e. V. (dbl), die Sie auf Anfrage gerne bei uns, auch in verschiedenen Sprachen, erhalten können.

IMG_20180831_174717913.jpg

Rufen Sie uns an: Tel: 09493 - 902712

Diesen Flyer können Sie gerne von uns erhalten.
SpracherwerbKinderTuerkisch.png
SprachentwKinder.png
SpracherwerbKinderArabisch.jpg
SpracherwerbKinderDE.png

Wir behandeln

Sprech-, Sprach-, Stimmstörungen vom Kleinkind- bis zum  Schulalter; dazu gehören:

  • Verzögerte Sprachentwicklung

  • auch im Zusammenhang mit immer wiederkehrenden Hörproblemen/ Hörverarbeitungs-problemen

  • Behandlung von Kindern mit Entwicklungsbe-hinderungen

  • Therapie von Kindern mit einer Hörgeräteversor-gung, oder mit einem sog. Cochlea-Implantat

  • Schluckstörungen im Zusammenhang mit Zahnfehl-stellungen

  • Lern-, oder Verarbeitungs-probleme im Vorschul-, oder im Schulalter

  • Fütter- und Essstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter

  • ganzheitliche Therapiemethodenz.B. spezielle Überkreuzübung-en nach Beatriz Padovan 

  • ausführliche Eltern- und Beratungsge-spräche 

  • Zusammenarbeit mit versch. Institutionen, Einrichtungen

  • gerne beraten wir Sie auch telefonisch                           

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////